Durch mich

Es gibt nichts Gutes,
Außer: Man tut es !
(Erich Kästner)

Aller Anfang ist schwer. Aber ich habe ihn gewagt und im Jahre 2016 „einfach mal“ begonnen.
Und so ich habe die Dr-Eckart-Winkler-Stiftung gegründet. Denn: Anpacken ist angesagt !

Der „operative Zweck“ der Dr-Eckart-Winkler-Stiftung soll unter anderem insbesondere verwirklicht werden durch meine, auch schon in den vergangenen Jahren, aktive, uneigennützige und persönliche Tätigkeit auf den Philippinen. Dabei kommen mir meine bereits vorhandenen Kenntnisse der Lebensumstände von Menschen auf den Philippinen, vor allem in ländlichen Regionen,  zugute, um aufgrund meiner bisher dort schon gesammelten Erfahrungen und Informationen sinnvoll erscheinende, finanzier- und durchführbare Projekte zu starten .

Ich werde mich, wie schon seit 2012,  zu einem Teil des Jahres persönlich selbst auf den Philippinen aufhalten, um Projekte zu initiieren, persönlich zu koordinieren und zu begleiten, und, wenn nötig, selbst „mit anzupacken“, soweit und solange es die Umstände ermöglichen bzw. erforderlich machen.

Aber..: ohne ausreichende finanzielle Mittel, allein nur mit meinem Idealismus, geht es leider auch hier nicht.

So werde ich versuchen, aktiv Spenden zu akquirieren, auch aus meinem privaten und geschäftlichen Umfeld.

Vielleicht haben ja auch SIE Lust, das eine oder andere der geplanten Projekte der Dr-Eckart-Winkler-Stiftung finanziell zu unterstützen. Schreiben Sie mir. Ich würde mich sehr freuen ! Und die Menschen, denen es zugute kommt, freuen sich noch viel mehr !

Und… zu guter Letzt.. :

Sollten SIE Lust haben, alles einmal „live“ und vor Ort zu sehen und zu erleben und zu erfahren,  dann kommen SIE einmal mit. Ich bzw. meine philippinische Projektleiterin organisieren alles für Sie. Es ist allerdings dann kein „Urlaub“, wie Sie ihn bislang vielleicht kennen.  Aber SIE werden – wie ich – als ein „anderer Mensch“ zurückkommen. Da bin ich ganz sicher… !

Winkler-Foundation